Zur Startseite zurück

Aktuelles / Pressemeldungen

Anstrengungen für Verkehrssicherheit noch differenzierter in jeder Region umsetzen

13Mai 2014

Jahreshauptversammlung der Landesverkehrswacht Sachsen am 10. Mai 2014.

Die Landesverkehrswacht Sachsen e.V. wird auch in diesem Jahr ihre Anstrengungen verstärken, die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen zu erhöhen. „Vor allem“, so ihr Präsident Frieder Konrath auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins am 10. Mai, „wird dies in zahlreichen Projekten in den Bereichen Vorschulen, Grundschulen, Junge Fahrer und Senioren mit den 30 regionalen Verkehrswachten umgesetzt werden.“ Der Präsident Frieder Konrath dankte allen ehrenamtlichen Mitgliedern der Verkehrswachten in Sachsen für ihre engagierte Arbeit. Als Ziele nannte er neben der immer besseren qualitätsgerechten und flächendeckenden Realisierung der zahlreichen Verkehrssicherheitsprojekte, die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit und der Informationen durch die Homepage der Landesverkehrswacht Sachsen. Grundlage dafür ist die Planung und Koordinierung der vielfältigen Verkehrssicherheitsprojekte durch die Landesverkehrswacht sowie den weiteren Ausbau des Einsatzes von Simulationstechnik. Der Geschäftsführer Helmut Büschke betonte die Vielfalt der Verkehrssicherheitsarbeit für alle Altersgruppen. Dies erfordert ein breites Spektrum der Vorbereitung und Durchführung der ehrenamtlichen Mitarbeiter und ausgebildeten Moderatoren. Dietmar Zanke wurde von den Delegierten zum Vizepräsidenten wieder gewählt und Frank Arnold wird als neu gewählter Vizepräsident den Vorstand komplettieren. Frieder Konrath dankte abschließend herzlich allen seit Jahren eng verbundenen Partnern, insbesondere den Sächsischen Staatsministerien des Innern und für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie der Deutschen Verkehrswacht für ihre wertvolle Unterstützung. Text/Foto: Kühnrich