Zur Startseite zurück

Aktuelles / Pressemeldungen

Verkehrswachten beraten über Projekte 2014

01Mai 2014

SACHSEN. Sachsens 30 örtliche Verkehrswachten trafen sich am vergangenen Freitag (28.3.2014) zum Erfahrungsaustausch und berieten gemeinsam mit der Landesverkehrswacht Sachsen über die Umsetzung der Landes- und Bundesprojekte in diesem Jahr.

Dabei wurde das Engagement aller ehrenamtlichen Helfer deutlich, die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen, wie LVW-Geschäftsführer Helmut Büschke verdeutlichte. Er führt seit Februar des Jahres die Geschäfte der Landesverkehrswacht und bringt viel Erfahrung aus seiner bisherigen langjährigen Geschäftsführertätigkeit und seiner Arbeit auf dem Gebiet der Verkehrssicherheit ein. Die Landesverkehrswacht organisiert die vom Sächsischen Staatsministerium des Innern, dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und dem Bund geförderten Projekte zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und der Unfallverhütung. Diese Projekte beinhalteten die Umsetzung vielfältiger Maßnahmen und Veranstaltungen für  Vorschulkinder, Schulkinder, junge Fahrer, erwachsene Verkehrsteilnehmer und speziell auch für Senioren. Der Erfahrungsaustausch wurde genutzt, um über die Umsetzung der Projekte der Landesverkehrswacht Sachsen ausgiebig zu informieren. Weiterhin wurde über die Anforderungen an die Arbeit der Verkehrswachten in der Zukunft diskutiert. Als besonders erfolgreich erwiesen sich in der Vergangenheit die Verkehrssicherheitstage in den Kindergärten zur Vorschulerziehung und die „Aktion Junge Fahrer“ an den Berufsschulen. Neu in diesem Jahr wird das Pilotprojekt Fahrradsicherheit mit den Schwerpunkten Betriebssicherheit und Fahrradcodierung sein.